AK Schülerhilfe



Den Fremden sollst du nicht bedrücken. Ihr wisst ja selbst, wie es dem Fremden zumute ist, denn Fremde seid ihr im Land Ägypten gewesen.“ (2. Mose 23,9)

Über 400 Flüchtlinge leben mittlerweile in unserer Stadt Niederkassel. Eine ständig wachsende Zahl an Menschen, die hier zumindest vorübergehend eine Heimat suchen.
Einige von Ihnen sind Kinder, die möglichst bald in das Schulsystem unseres Landes intergriert werden sollen. Daran arbeiten die rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Stand September 2015) unserer „Schülerhilfe“ mit.

An allen Niederkasseler Schulen werden durch uns Kinder, die Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache lernen, bei der Bewältigung von Lese- und Schreibaufgaben, beim Kennenlernen kultureller Gebräuche oder bei Hausaufgaben insgesamt unterstützt.
Die meisten dieser ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben dabei eine pädagogische Ausbildung. Jens Römmer-Collmann koordiniert dabei die Anfragen und den Kontakt zum Leitungskreis des Arbeitskreises Flüchtlingshilfe und Regina Hoffmann hält den Kontakt zu den Schulleitungen, fragt den aktuellen Bedarf ab und teilt Interessierte nach ihren Gaben und Neigungen ein – mal im Vormittagsbereich als Unterstützung während des regulären Unterrichtes oder auch am Nachmittag im Bereich der OGS, je nach den konkreten Möglichkeiten und Herausforderungen.
Außerdem treffen wir uns in der Arbeitsgruppe ca. halbjährlich zu einem Austausch und zum Feedback, zusätzlich werden Fortbildungen und Schulungen für die Helfenden angeboten.

Interessiert an der Mitarbeit in diesem Arbeitsfeld?
Dann melden Sie sich doch bei uns.

Kontakt

Regina Hoffmann, Tel.: 02208-770577
E-Mail: [email protected]